News
Aktuelles

Hauptinhalt

Hauptinhalt

Neujahrsempfang 2023 bei RWA in Korneuburg

2023 wird es nach zwei Jahren Pause wieder einen Neujahrsempfang für Josephinerinnen und Josephiner geben. Das Treffen ist für Mittwoch, 11. Jänner, am RWA Campus in Korneuburg geplant.

Im Winter 2021 und 2022 hat die Corona-Pandemie keine Präsenzveranstaltungen mit einigen Dutzend, gar hunderten Menschen erlaubt. 2023 steht einem erneuten Netzwerk-Treffen des Absolventenverbandes FJ zu Jahresbeginn – die stets bestbesuchte Veranstaltung am Jahreskalender der Josephiner – wenige Tage nach dem Jahreswechsel nichts im Wege.

Schon für 2022 war auf Einladung von Reinhard Wolf, dem Generaldirektor der Raiffeisen Ware Austria AG, ein gemeinsamer Abend in der Konzernzentrale in Korneuburg avisiert worden. Wolf ist als oberster Hausherr auch der Boss von einigen Dutzend Absolventinnen und Absolventen des FJ in der RWA wie auch in deren zugehörigen Lagerhaus-Genossenschaften.

FJ-Absolventen in führenden Positionen

Vorstandsdirektor Christoph Metzker (MJ 1995 LW) ist ein FJ-Absolvent, ebenso der Bereichsleiter für Saatgut/Holz, Johann Blaimauer (MJ 1979 LW) oder der Portfoliomanager für Eiweißfrüchte, Thomas Richter (MJ 1996 S-LW). Weitere Josephiner im RWA-Team sind auch die Abteilungsleiter für Ersatzteile/Reifen/Werkstätten, Johann Oberger (MJ 1985 LT) und Christoph Pesl (MJ 1995 LT) für das Agrarmarketing. Der Geschäftsführer der RWA-Tochter Lannacher Lager- und Transport GmbH, Matthias Mechtler (MJ 1993 LW), oder Sarah Achtsnit (MJ 2017 MT) bei Garant Tiernahrung, haben am FJ die Schulbank gedrückt, wie mehrere Geschäftsführer regionaler Lagerhaus-Genossenschaften, etwa Rudolf Brandhuber (MJ 1987 LW) vom RLH Marchfeld oder Harald Hummer (MJ 1997 MT) vom RLH St. Pölten.

Aber auch in der RWA Solar Solutions, im Bereich Finanzen & Controlling, in der Sparte Landwirtschaftliche Erzeugnisse, in der IT (RI-S), im Bereich Betriebsmittel und im Lagerhaus Technik-Center trifft man auf Josephiner. Allein am Standort Korneuburg sind rund 60 Absolventen des FJ beschäftigt. Sie alle zu nennen, würde hier den Rahmen sprengen.

Erst im Herbst 2020 ist Österreichs größtes Agrarhandelshaus von Wien in den neuen „RWA-Campus“ vor den Toren der Hauptstadt übersiedelt. Der neue Campus der „Giebelkreuzler“ bietet Platz für gut 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, modernste Infrastruktur, Saatgut, die John Deere World, einen Lagerhaus Flagship-Store sowie das neue Innovation-Center für den Agrarbereich. Auch klimatechnisch spielt das Headquarter alle Stückeln. Und weil laut Wolf „als Ort der Begegnung und des Miteinanders konzipiert“, bietet sich der RWA-Campus als Treffpunkt auch für den Neujahrsempfang der Josephiner geradezu an.

11. Jänner ab 16 Uhr

Treffpunkt ist am 11. Jänner 2023 ab 16 Uhr. Wer sich in der RWA-Zentrale umsehen möchte, kann bis 17.30 Uhr an einer von mehreren Führungen durch die Gebäude teilnehmen. Pünktlich um 18 Uhr beginnt der offizielle Teil mit der Begrüßung durch Josephiner-Obmann Robert Fitzthum und Hausherr Reinhard Wolf. Der Generaldirektor wird die wichtigsten Daten und Fakten über die RWA präsentieren und dabei auch näher auf die jahrzehntelange Verbindung des Unternehmens zum FJ Wieselburg und seiner Absolventen eingehen.

Beim anschließenden Stehempfang wird traditionell wieder die FJ-Lehrerpartie aufspielen. Für Bier, Wein, alkoholfreie Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt. Das Ende des Treffens ist für 21.30 Uhr angesetzt.

Die Teilnehmerzahl ist räumlich bedingt mit maximal 320 Personen begrenzt. Eine Online-Anmeldung mit Start am Dienstag, 13. Dezember 2022, 8 Uhr, über ein eigenes Registrierungs-Tool (siehe unten; maximal zwei Personen je Anmeldung) auf der Josephiner-Homepage ist unbedingt erforderlich. Ohne Anmeldebestätigung gibt es keinen Zutritt zum Neujahrstreffen. Die Reihung der Teilnehmer erfolgt nach Einlangen der Registrierung.

Ab Wieselburg wird wieder ein Autobus (58 Plätze) nach Korneuburg geführt, Abfahrt bereits um 14:30 Uhr (und nicht, wie in den Josephiner Nachrichten angekündigt, um 14.40 Uhr); Zusteigemöglichkeit um 15.10 Uhr bei der Autobahnraststätte St. Pölten. Am RWA-Campus gibt es ein Parkhaus mit begrenzten Plätzen, Teilnehmer aus Wien und Umgebung werden daher ersucht, öffentlich mit der Schnellbahn S3/S4 (ab Hauptbahnhof, Wien-Mitte, Praterstern, Floridsdorf) nach Korneuburg zu kommen. Der Bahnhof liegt nur wenige Minuten zu Fuß entfernt.

Ebenso wird seitens der Organisatoren eindringlich ersucht, der Veranstaltung trotz Anmeldung fernzubleiben, sollte kurz zuvor der Verdacht auf eine Corona-Ansteckung im privaten oder beruflichen Umfeld bestehen.

Anmeldung ab 13. Dezember 2022

Neujahrsempfang FJ, Mittwoch 11. Jänner 2023, ab 18 Uhr, am RWA-Campus, Raiffeisenstraße 1, 2100 Korneuburg; Führungen ab 16 Uhr; maximal 320 Teilnehmer.

Teilnahme nur mit Online-Anmeldung: Ab Dienstag, 13. Dezember 2022, 8 Uhr, unter https://vafms2.hgisystems.com/fmi/webd/VereinsAssistant_10065.fmp12?script=START_Startscript&param=verans

Neujahrsempfang 2023 im RWA-Campus in Korneuburg (Foto: RWA)